2011 bis heute

Durch die Neustrukturierung der deutschen Handball-Ligen kam es in den Spieltzeiten 2009/2010 und 2010/2011 zu verschärften Abstiegen in der dritthöchsten Liga. Aus den fünf Regionalligen wurden zuerst vier 3. Ligen. Ein Jahr später mussten erneut viele Teams absteigen, weil die beiden Staffeln der 2. Bundesliga zu einer zusammen gefasst wurden, und somit viele Absteiger untergebracht werden mussten.

Die Saison 2011/2012 startete somit erstmals unter "normalen Bedingungen". Unter dem neuenTrainer Ole Andersen schafften die Gelb-Schwarzen nach einer sehr guten Saison den hervorragenden dritten Platz in der Abschlusstabelle. Bis kurz vor Saisonende war sogar noch der Vize-Meister-Titel in Reichweite.