D-Jugend spielt exzellente Saison und scheitert nur denkbar knapp beim Final 8

Auch die diesjährige D-Jugend wollte an die Erfolge der SG D-Jugend in den letzten Jahren anknüpfen und war dabei äußerst erfolgreich. Trainer Uli Kiefer, er trainiert die D-Jugend der SG nun schon seit über 10 Jahren, wollte seine Erfolgsserie im Bezirk Freiburg/Oberrhein (4 Meisterschaften in den letzten 6 Jahren, in den letzten 11 Jahren immer unter den Top 3) natürlich auch fortsetzen, von daher fand sich zusammen, was zusammen gehört.

Zunächst mussten sich die Jungs in der Bezirksklasse Nord durchsetzen. Dies gelang mit 19:1 Punkten und einem Torverhältnis von 284:152 eindrucksvoll, lediglich im Dezember mussten die Jungs ein unglückliches Unentschieden gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim hinnehmen. In der folgenden Meisterschaftsrunde des Bezirks Freiburg/Oberrhein ließen die Jungs aber auch gar nichts mehr anbrennen, gewannen alle sechs Spiele zumeist deutlich und konnten daher auch schon frühzeitig Anfang März die Bezirks-Meisterschaft feiern. Wieder einmal hatte Uli mit seinem Team gezeigt, dass an der D-Jugend der SG Köndringen/Teningen zwischen Ettenheim und Lörrach kein Weg vorbei führt.

Als Belohnung ging es dann am letzten Wochenende zum Final 8 um die Südbadische Meisterschaft der D-Jugend nach Neuried-Altenheim. Hier traten wie jedes Jahr die beiden besten Teams jedes Bezirks an, für Freiburg/Oberrhein neben der SG noch die SG Kenzingen/Herbolzheim. In den beiden Vorrundengruppen setzten sich neben den zwei Teams vom Bodensee (HSG Konstanz und JSG Hegau) die Meister der Bezirke Rastatt (SG Muggensturm/Kuppenheim) und eben unsere SG durch – der Bezirk Offenburg/Schwarzwald hingegen war nicht mehr vertreten. Unsere Jungs hatten sich die Halbfinalteilnahme durch zwei überzeugende Siege gegen die JSG ZEGO (Jugendspielgemeinschaft aus dem Raum Offenburg) mit 18:12 und gegen den BSV Sinzheim mit 17:10 erspielt. Zum Abschluss der Vorrunde gab es eine knappe 8:11-Niederlage gegen die HSG Konstanz, so dass man letztendlich den zweiten Platz belegte. Im Halbfinale ging es gegen den Sieger der zweiten Vorrundengruppe, die SG Muggensturm/Kuppenheim. In einem dramatischen Spiel gaben die Jungs den Sieg in den letzten Sekunden aus der Hand und beim anschließenden 7-Meter-Werfen (welch ein Unsinn in der D-Jugend, aber das werden Funktionäre wohl nie verstehen!) verloren die Jungs hauchdünn. So scheiterten sie unglücklich am späteren Turniersieger und belegten letztendlich einen immer noch hervorragenden vierten Platz.

Glückwunsch an die Jungs und Trainer Uli Kiefer!

Unsere D-Jugend: Dennis Buderer, Max Fleig, Janis Jägle, Marco Ebner, Fynn Huber,Finn Brandenburg, Nico Heß, Joscha Borchert, Robin Bühler, Andy Bühler, Nick Schillinger, Emanuel Bello, Leon Bahr, Justus Eichstädt, Nils Fischer und Georg Diaconescu

Zurück