SG Köndringen/Teningen verstärkt das Team um sein Drittligateam

Reinhold Kopfmann wurde am Montag der Mannschaft als neuer Sportlicher Leiter vorgestellt, eine Position die seit dem viel zu frühen Tod von Norbert Simak 2011 verwaist war und seitdem interimsmäßig vom Ersten Vorstand Markus Keune wahrgenommen wurde. Reinhold Kopfmann nimmt ab sofort wesentliche Funktionen wahr und dient in erster Linie als Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand, fühlt sich aber ebenso für die Belange der Zweiten Mannschaft und die Integration der A-Jugendlichen in den Erwachsenenbereich zuständig.

Reinhold Kopfmann kennt die SG Köndringen/Teningen schon lange, war sogar bei ihrer Gründung 1972 aktiv als Jugendspieler beteiligt. Als Spieler, Trainer und als Sponsor in Verbindung mit seiner Firma Kopfmann Elektrotechnik hat er über viele Jahre dazu beigetragen, dass die SG heute da ist wo so ist - fast schon Ehrfurchtsvoll wird sie fast überall nur noch als Drittliga-Dino bezeichnet. Dass das alle andere als selbstverständlich ist, mussten viele Vereine erleben, aber dahinter steckt ganz viel (ehrenamtliche) Arbeit, das Engagement vieler Leute und ein klares Konzept. Ein weiterer wesentlicher Baustein ist nun Reinhold Kopfmann, der nicht nur die Mannschaft bei den Spielen begleiten wird, sondern auch ein wichtiger Ansprechpartner für die Spieler sein wird und dieser Funktion den Ersten Vorstand Markus Keune entlastet. Damit ist das Team rund um die junge Mannschaft nochmals erweitert worden, nachdem schon vor der Saison mit Jannis Denecke ein neuer Konditions- und Athletiktrainer hinzugekommen ist.

Die SG freut sich über das Engagement von Reinhold und wünscht ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion!

Zurück