Südbadischer Pokal

Mittlerweile ist die SG Köndringen/Teningen Rekord-Sieger des Südbadischen Pokals. Als Sieger dieses Pokalwettbewerbs konnte man sich auch schon mehrmals für den Deutschen Handball-Pokal qualifizieren.
Seit der Saison 2000/2001 wird der Wettbewerb als "Final-Four"-Turnier ausgespielt, bei dem die unterlegenen Halbfinalisten den 3. Platz ausspielen. Zuvor war die Pokalrunde durchgängig ein reiner Ausscheidungswettbewerb.

1979/1980 - Pokalsieger

1995/1996 - 2. Platz (Endspiel-Niederlage gegen BSV Phönix Sinzheim, Südbadenliga)

1996/1997 - Halbfinale (TV Willstätt, Regionalliga)

1997/1998 - 3. Runde

1998/1999 - 2. Platz (Endspiel-Niederlage gegen TuS Durmersheim, Regionalliga)

1999/2000 - Pokalsieger

2000/2001 - Pokalsieger

2001/2002 - Pokalsieger

2002/2003 - Pokalsieger

2003/2004 - Pokalsieger

2004/2005 - Pokalsieger

2005/2006 - Pokalsieger

2006/2007 - 3. Platz (Halbfinal-Niederlage gegen HGW Hofweier, Südbadenliga)

2007/2008 - Pokalsieger

2008/2009 - Pokalsieger

2009/2010 - Pokalsieger

2010/2011 - Pokalsieger

2011/2012 - Pokalsieger

2012/2013 - Pokalsieger

2013/2014 - Pokalsieger