A-Jugend gewinnt harzfrei in Sinzheim

Obwohl die Partie mit einer 0:2-Führung nach gut drei Minuten gut anfing, merkte man den Jungs doch zwei Dinge stark an: Zum einen eine heftige Verunsicherung durch das Harzverbot in Verbindung mit den ungewohnten Bällen in Sinzheim, was zu vielen Fang- und Wurfproblemen führte. Das nahmen die Jungs schon beim Warmmachen/Einwerfen mit und es wurde im Spiel nicht besser. Zum anderen hatten gleich fünf A-Jungs gestern Abend noch Einsätze in den Herrenmannschaften der SG, die Konzentration und Motivation für das heutige Spiel hatte daher zu Beginn einige Luft nach oben. In der Folge kassierte man trotz einer zwischenzeitlichen Auszeit fünf Treffer in Serie und lag nach einer viertel Stunde mit 9:6 zurück. Die Jungs des BSV hatten inzwischen reichlich Hoffnung und Selbstbewusstsein bekommen, auch die Halle unterstütze die Heimmannschaft entsprechend. Trainer Heinz Blank nahm nun einige Wechsel vor, stellte Mannschaft und Abwehrsystem um, und es wurde dann doch besser. Der Erfolg zeigte sich insbesondere bei den Gegentoren, nur zwei weitere ließen die Jungs bis Halbzeit zu und trafen nun zumindest konstant weiter.

In der zweiten Hälfte ging es deutlich besser los, nach sieben Minuten betrug der Vorsprung sieben Tore (12:19), was die Stimmung in der Halle weiter dämpfte. Der Vorsprung wurde im weiteren Verlauf noch leicht ausgebaut, was am Ende zu einem 28:19-Ausfwärtserfolg reichte. Besonders schön war, dass alle Feldspieler inklusive der vier B-Jugendspieler trafen, entsprechend verteilten sich die Tore diesmal doch sehr in der Breite.

Weiter geht es mit Harz am nächsten Samstag, dann ist um 12:20 Uhr die SG Ottenheim/Altenheim in der Jahn-Halle zu Gast.

Es spielten: Vincent Lutz (Tor), Max Kunkler (6), Colin Fischer (3), Nils Boutes (5), Luca Fees (4/3), Daniel Fahrländer (2/1), Karl-Anton Keune (3), Erik Böhle (1), Fynn Huber (2), Linus Breisacher (1) und Tim Birkle (1)

Zurück