Die SG beendet die Pforzheimer Siegesserie

Die SG beendet die Pforzheimer Siegesserie

Am Samstagabend traf die SG Köndringen-Teningen auf den Tabellenführer aus Pforzheim. Anpfiff war zu gewohnter Zeit um 20 Uhr in der Ludwig-Jahn-Halle in Teningen. Der bis dahin ungeschlagene Gegner aus Pforzheim belegt Platz eins der Tabelle, während die SG auf Platz acht steht.

Die Hausherren kamen gut in das Spiel. Durch Paraden von Schlussmann Kicki und drei schnelle Tore von Bührer, konnte man direkt mit 3:1 (3´) in Führung gehen. Die Gäste zeigten jedoch ihre Routine und ließen sich nicht abschütteln. Wörner und Buck nahmen das Spiel der Gäste in die Hand und hielten es somit spannend. Nach dem 7:7 (11´) konnte die SG wieder kurzzeitig eine Führung aufbauen und durch Gegenstöße von Endres und Valda eine 3:0 Serie innerhalb von 5 Minuten beginnen. Nach einer Auszeit der Gäste kämpfte sich der Tabellenführer erneut zurück und bewies seine Klasse. Dieses Bild setzte sich bis zu der Halbzeitpause fort. Die SG ging in Führung, Eutingen glich aus. Drei Sekunden vor der Pause erzielten die Gäste das Tor mit dem Pausenpfiff zum 18:15.
Die Abwehr der Schwarz Gelben funktionierte und gab Kicki und Merz gute Voraussetzungen, welche als Torhütergespann in vielen Situationen glänzen konnten. Im Angriff konnte Valda mit Bührer und Simak als Mitspieler das Spiel sehr gut führen und fand nahezu jeden Angriff eine Lösung gegen die bekanntlich sehr gute Abwehr der Gäste.
Die Hausherren kamen erneut gut aus der Kabine und bauten die Führung auf einen Fünf-Tore Vorsprung aus. In der 36. Minute folgte eine Disqualifikation von Hantak aufgrund der dritten 2-Minuten Strafe. Die Mannschaft wurde dadurch jedoch nicht aus dem Konzept gebracht, und nun folgte zusätzlich die laute Unterstützung der Zuschauer. Dies bestärkte die Breisgauer erneut, wodurch sie auf sechs Tore Führung (52´) ausbauten. Eine doppelte Unterzahlsituation brachte erneut Spannung in die Partie, konnte durch gute Laufwege und sicheres Passspiel halbwegs unbeschadet überstanden werden. So ging man mit drei Toren Vorsprung in die Schlussphase, welche im 6 gegen 6 bis zum Abpfiff (32:29) gehalten wurden.

Die SG bleibt mit dem Sieg auf Platz acht, beendet jedoch den Abwärtstrend der letzten Wochen und bewies sich gegen eine Top-Mannschaft. Nächsten Sonntag folgt ein Auswärtsspiel gegen Zizishausen. Der Gegner steht auf Platz 14 und mit einem Sieg könnte sich die SG im oberen Mittelfeld platzieren.

Zurück