Interview mit Philipp Kunde

Weiter geht's in der Interviwe-Reihe mit unserem Neuzugang Philipp Kunde

Duner Bikel: Wie geht es dir unter den aktuellen Umständen?

Philipp: Mir geht es soweit ganz gut.

Duner Bikel: Was hat dich dazu bewegt, zur SG Kö-Te zu wechseln?

Philipp: Auf der einen Seite sicherlich der sportliche Aspekt Oberliga und andererseits die schöne Region im Breisgau.

Duner Bikel: Was macht dich als Mensch und als Handballer aus?

Philipp: Als Mensch denke ich einfach meine lockere und ehrliche Art und handballerisch, dass ich ungern verliere und manchmal etwas flinker unterwegs bin als mein Gegenspieler.

Duner Bikel: Wo hast du bisher gespielt?

Philipp: Ich habe mit 5 Jahren beim TV Gottmadingen angefangen Handball zu spielen und bin dann über den DJK Singen zu den Kadetten Schaffhausen in die Suisse Handball Academy gewechselt. Ab der B-Jugend habe ich dann für die HSG Konstanz gespielt bis ich vor zwei Jahren dann zum HGW Hofweier gegangen bin.

Duner Bikel: Welche Ziele setzt du dir hinsichtlich der nächsten 2 Jahre?

Philipp: Das wichtigste für mich ist erstmal verletzungsfrei und gesund zu bleiben und natürlich sollte dann auch der sportliche Erfolg nicht ausbleiben, das haben wir dann allerdings selbst in der Hand.

Duner Bikel: Auf was freust du dich am meisten in der kommenden Saison?

Philipp: Am meisten freue ich mich mit Sicherheit, wenn wir alle wieder gemeinsam dem Sport nachgehen können den wir so lieben und als Team zusammen Dinge unternehmen können.

Duner Bikel: Abschlussworte an die SG:

Philipp: Ich wünsche allen Gesundheit und ich freue mich wenn man sich dann in der Halle sieht und der Ball wieder fliegt..

 

 

Zurück