Statementsieg zum Auftakt

Nach langem Warten und unter strengen Auflagen konnte die neue Saison beginnen, wobei die SG bei diesem mit einem Start-Ziel-Sieg gegen den TuS Schutterwald zu überzeugen wusste. Nachdem man im letzten Jahr im pandemiebedingten einzigen Aufeinandertreffen in der Ludwig-Jahnhalle noch eine bittere Niederlage einstecken musste, passte am heutigen Tag fast alles zusammen. Überragende Akteure im Teninger Spiel waren die Halbspieler Fabrizio Spinner mit 8 und Maurice Bührer mit 13/1 Treffern. Fraglich, war vor der Partie wie die Gelb-Schwarzen die Abgänge von Toptorschütze Jan-Philipp Valda (TV Wilstätt), Routinier Jozef Hantak (Spielertrainer PSG Lyss) sowie von Mikola Melnyk (unbekannt) und Dominik Merz (HGW Hofweier) verkraften würden. Mit Sebastian und Maximilian Endres sowie Matthias Emmenecker wurde das Team vom aus Altenheim gekommenen Trainer Michael Schilling aus der zweiten Mannschaft verstärkt, während mit Philipp Kunde (HGW Hofweier) und Jonathan Boomgaarden (HSG Freiburg) zwei weitere Neuzugänge den Weg nach Teningen fanden. Personell hatte die SG den Ausfall von Torhüter Vincent Lutz (Quarantäne) zu beklagen, weswegen sich Betreuer Philipp Grangé nach seinem Comeback in der Reserve am Nachmittag zur Unterstützung auf die Bank setzte. Aufgabe für die Abwehrreihe um Sebastian Kicki sollte es sein, den Ex-SG’ler Felix Zipf nicht so zur Entfaltung kommen zu lassen wie in der letzten Begegnung, als dieser mit zwölf Treffern die Partie dominierte. Fabrizio Spinner bewältigte diese Aufgabe solide, indem er Zipf bei nur 3 Treffern über die sechzig Minuten hielt. Der Start ins Spiel verlief mit dem ersten Tor durch Lukas Zank nach einem langen ersten Angriff nach Maß. In den nächsten Minuten ging es Schlag auf Schlag ehe sich die Gäste beim sehenswerten 3:6 (6’) durch Maxi Endres erstmalig auf drei Tore absetzen konnten. Bedingt durch eine Hinausstellung spielte der TuS mit einem weiteren Feldspieler, was Kicki nach einer Parade ausnutze und ins leere Tor zum 5:9 (10’) netzte. Die Geld-Schwarzen dominierten im weiteren Verlauf die Partie und Kicki wusste mit dem stabilen Abwehrverbund um Felix Tscherner und Lukas Zank zu überzeugen. Aus der zweiten Welle gelangen einige einfache Tore, durch welche man den Vorsprung weiter ausbauen konnte (6:12/13’). Weiter ließen die von Christoph Baumann angeführten „roten Teufel“ die SG jedoch erstmal nicht davonziehen, der sich in dieser Phase ein Privatduell mit Maurice Bührer lieferte. Bührer schaffte es wiederholt den Block des Ex-Bundesligisten zu überwinden und hatte nach 30 Minuten bereits acht Tore erzielt. Nach einem Time-Out durch die SG kam ein Bruch ins Spiel, der Schutterwald die Möglichkeit eröffnete, zurück ins Spiel zu kommen. Ballverluste reihten sich aneinander und die erste und zweite Welle der Schutterwälder nutzte die Unsortiertheit in der Teninger Abwehr aus. Ein 3:0 durch die Gastgeber war die Konsequenz, der das Spiel dadurch beim 14:17 (25’) wieder offen gestaltete. In den letzten fünf Minuten schaffte es die SG nicht wieder den leistungsgerechten Abstand wiederherzustellen, weswegen man nur mit einem 17:20 in die Kabine ging. Aus dieser kamen jedoch die Teninger besser heraus. Eine erneute Überzahl nutzten Kicki und Bührer zu weiteren „Empty Goals“, die den Vorsprung wieder auf fünf Tore anwachsen ließen (18:23/34’). In der Folge gelang es den „roten Teufeln“ nur schwer gegen die Abwehr der SG anzukommen, welche ihrerseits erfolgreiche Angriffe aneinanderreihte. Ein nächster 4:1 Lauf erzwang ein Timeout des TuS beim Stand von 21:29 (44’). Die SG blieb weiter bissig und konnte anschließend durch den routinierten Comebacker Sascha Ehrler die erste zehn Tore Führung der Saison herausspielen (22:32/49’). In den letzten Minuten gelangen Spinner drei weitere Treffer, bevor Neuzugang Kunde mit seinem ersten Tor für die SG den 28:38 Derbysieg besiegelte. Am kommenden Wochenende ist mit dem TVS Baden/Baden ein Anwärter auf den Aufstieg in der Ludwig-Jahnhalle zu Gast. In den beiden Duellen in der letzten Saison, gewann einmal die SG in einem hochemotionalen Heimspiel knapp und musste sich die Punkte das andere Mal teilen. Demnach darf ein spannendes Oberligaspiel erwartet werden. Anpfiff ist am Samstag, den 10.10. um 20.00 Uhr. Tickets sind über die Mailadresse verwaltung@sg-kt.deoder telefonisch mittwochs zwischen 18.30 und 19.30 Uhr unter 07663-3966 im Vorfeld verfügbar. Weiter gibt es Infos zum Hygienekonzept, welches den Zuschauern ein sicheres Handballvergnügen gewährleisten soll. SG K/T: Sebastian Kicki (TW/2), Philipp Grangé (TW/n.e.), Sascha Ehrler (2), Sebastian Endres (3), Lukas Zank (1), Felix Weise (n.e.), Axel Simak (3), Fabrizio Spinner (8), Maurice Bührer (13/1), Philipp Kunde (1), Karl-Anton Keune, Matthias Emmenecker, Maximilian Endres (3), Felix Tscherner (2), Jonathan Boomgaarden (n.e.) 

 

Zurück