Trainigsstart der Herren I

Return to play- mit Umwegen

Am Montagabend war es soweit. Endlich wieder Handball. Zumindest teilweise und in einer bisher unbekannten Art. Die 1. Mannschaft um Neu-Trainer Michael Schilling stieg diese Woche in die Vorbereitung auf die Saison 2020/21 ein. Markus Keune und Reinhold Kopfmann hatten das Team bereits in der Woche zuvor zum ersten gemeinsamen Kennenlernen eingeladen. Das Treffen wurde gleichzeitig genutzt um den Neuzugängen und dem Rest des Kaders die Richtlinien für die kommenden Wochen näher zu bringen. Auflagen, die einen Trainingsbetrieb zwar nicht gerade einfach machen, dem Team jedoch die Möglichkeit geben, endlich wieder nach vorne zuschauen. Auf dem mit viel Kreativität erstellten Vorbereitungsplan stehen in den kommenden Einheiten neben athletischen und konditionellen Einheiten auch die ersten handballspezifischen Hallenstunden. „Zuerst einmal freue ich mich sehr, dass wir jetzt endlich loslegen können. Die Pause sollte für alle ausreichend gewesen sein und wir sind heiß darauf, uns endlich wieder mit Handball zu beschäftigen. Ich freue mich, dass alle Spieler fit sind und die letzten Wochen gewissenhaft im individuellen Training gearbeitet haben“, so Schilling. Nicht nur die externen Neuzugänge Philipp Kunde (HGW Hofweier) und Jonathan Boomgaarden (HSG Freiburg) sondern auch die Verstärkungen aus den eigenen Reihen der SG wie Matthias Emmenecker und Sebastian und Maxi Endres wurden in der ersten Trainingswoche trotzdem nochmal auf den Prüfstand gestellt. Neben dem Kleingruppentraining wurden alle Spieler zum Leistungstest gebeten. „Mit dem aktuellen Stand können wir zufrieden sein. Wir haben eine gute Basis um in den nächsten Wochen wieder langsam die Belastung und Intensität nach oben zu fahren ohne die Gesundheit der Spieler nach dieser langen Zwangspause zu gefährden“, ordnete Athletiktrainer Jannis Denecke die Ergebnisse der ersten Testreihe ein. Unterstützt wurden die SG-Verantwortlichen dankenswerterweise von Uli Hanser, Athletiktrainer des Fußball-Regionalligisten Bahlinger SC. Mithilfe verschiedenster Lichtschrankensysteme wurden Sprint- und Reaktionswerte in der Halle ermittelt. Kraft- und Ausdauerwerte wurden parallel im Außenbereich abgefragt.

Aber Michael Schilling sieht auch in anderen Bereichen noch Handlungsansätze. „Zuerst möchte ich mich nochmals bei Manfred Chaumet bedanken. Er übergibt mir eine intakte Truppe, die in der abgelaufenen Saison eine tolle Entwicklung genommen hat. Mit viel Spielfreude und Kampfkraft haben uns die Jungs begeisternde Spiele geboten. Hier möchte ich weiterarbeiten. Die Neuzugänge sollen schnell ihren Platz im Gefüge finden und das Team soll noch näher zusammenrücken. Teambuilding und gemeinsame Aktionen stehen deshalb auch auf meinem Plan bis August.“

Auch die Herren 2 von Trainer Robert Korb werden am Montag, den 22. Juni ins Training einsteigen. Vor dem Südbadenliga-Team liegt eine spannende Zeit. Neben SG-Rückkehrer Sascha Ehrler werden sich in der neuen Saison viele junge Gesichter tummeln. Wann die Runde in der Oberliga Baden-Württemberg und der Südbadenliga letztendlich startet ist noch nicht klar. Es wird ein Start Mitte September anvisiert. Was auf dem Weg zu diesem Termin noch alles wartet, kann jedoch in den heutigen Zeiten niemand sagen.

Weitere Informationen zur Vorbereitung der einzelnen Teams und dem Geschehen rund um die SG Köndringen/Teningen gibt es in regelmäßigen Abständen auf unserer Homepage und unseren Socialmedia Kanälen.

Das Video zum Vorbereitungsstart der Herren I findet ihr auf unserem YouTube-Kanal.

Vorbereitungsstart Herren I

 

Zurück