TSV Alem. Zähringen - Damen I 23:22 (8:6)

Unerwartete Auftaktniederlage trotz Aufholjagd

Im ersten Spiel der neuen Saison trafen unsere Damen auf die Damen der Alemannia Zähringen, welche ebenfalls in die Landesliga aufgestiegen sind.

In der letzten Saison konnte man 1 Sieg, 1 Unentschieden und letzte Woche, in der 1. Runde des Bezirkspokal, ebenfalls ein Spiel (27:17) für sich entscheiden.

 

Unsere Damen starteten mit einigen Neuzugängen in die Saison.

Mit Silke Laule konnte der Verein ein bereits bekanntes Gesicht als Torwarttrainerin gewinnen. Silke hat selbst die Jahre zuvor noch Südbadenliga und Landesliga bei der Eintracht Freiburg gespielt. Wenn Not an Frau ist, wird Silke uns auch hier unterstützen.

Einweiterer Neuzugang ist Jacqueline Matthis (zuletzt TG Altdorf), sie wird die Kreisläuferposition unterstützen.

Unser Youngster Kathleen Huber hat schon in der vergangenen Saison die Damen unterstützt und gilt jetzt als fester Teil des Team.

Desweiteren stoßen einige Spieler aus der eigenen Jugend zum Team, wie bspw. Lea Adler und Nina Sexauer.

 

In der ersten Hälfte wogte das Spiel hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Der Angriff unserer Damen „spezialisierte“ sich darauf Pfosten, Latte oder neben das Tor zu treffen, ebenfalls machte die Abwehr es dem Gegner indessen zu einfach um Tore zu erzielen.

Die Gastgeberinnen nahmen alle Unkonzentriertheiten dankend an, so stand es zur Pause 8:6 für die Alemannia.

 

Nach dem Seitenwechsel fand die Heimmannschaft besser ins Spiel, Zähringen konnte ihre Führung mit 6 Toren ausbauen. Jedoch hielten unsere Damen, mit einer endlich besseren Trefferquote und mit einem super Kampfgeist, dagegen und so gelang es eine Minute vor Schluß wieder bis auf 1 Tor aufzuschließen. 

Die Partie endete jedoch mit 23:22 für die Heimmannschaft. 

 

Die Damen I bedanken sich herzlichst bei der wieder einmal zahlreichen Unterstützung der Fans.

 

Aufstellung und Tore; Aslihan Yildiz, Nina Sexauer, Silke Laule (alle Tor), Nadja Spitz (10/5), Kathleen Huber (4), Franzi Birmele (4/1), Sabrina Grießenauer (2), Anne Voigt (2),  Jacqueline Matthis, Tina Rösch, Fine Zehner, Theresa Adler, Lea Adler

Bank: Michael Bühler (Trainer), Annalena Fehrenbacher, Jacqueline Löffler, Eva Melnyk

 

Vorschau: So wird es am kommenden Wochenende nicht einfacher, wenn man auf das Derby gegen die Damen der SG Waldkirch/Denzlingen blickt.

Anpfiff ist am Samstag, 05.10.2019 um 18:00 Uhr in  der heimischen Ludwig-Jahn-Halle in Teningen

 

 

Tina Rösch

Zurück